Zum Inhalt springen

EnergieBeratung

Im Zusammenhang mit einer effizienteren Energienutzung wird bei der Bundesstelle für Energie­effizienz eine Liste geführt, in der Energie­dienst­leister, Energieberater, Anbieter von Energieaudits und Anbieter von Energie­effizienz­maß­nahmen aufgeführt sind. Weiterführende Informationen zu der so genannten Anbieterliste und den Anbietern selbst erhalten Sie unter www.bfee-online.de. Sie können sich zudem bei der Deutschen Energieagentur (DENA) über das Thema Energie­effizienz umfassend informieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.energieeffizienz-online.info.

Wieviel Strom verbrauchen Ihre Geräte? Nutzen Sie unser Messgerät.

Als unser Kunde leihen Sie sich kostenlos ein Strommess­gerät aus und Sie überprüfen innerhalb von 14 Tagen in aller Ruhe Ihre Geräte zu Hause. Es bietet sich an, zunächst die Geräte zu messen, die Sie oft oder dauerhaft nutzen. Mit dem Messgerät können Sie dann die jährlichen Kosten Ihrer Stromverbraucher einschätzen. Danach ist zu überlegen, ob stromfressende Geräte besser gegen effizientere Technik auszutauschen sind.
 

Energieberatungen & Audits (nach DIN EN 16247-1)

Seit April 2015 sind Unternehmen, die keinen KMU-Status haben, verpflichtet, alle 4 Jahre ein Energieaudit durchzuführen. Ausnahmen gibt es nur für Firmen und Unternehmen mit einem zertifizierten Energiemanagement.

Nutzen Sie unsere Nähe und profitieren Sie von unserer Erfahrung in der Energieversorgung unserer heimischen Wirtschaft. Wir helfen Ihnen bei der Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften, analysieren Ihren Energieverbrauch und zeigen Ihnen auf dieser Basis nachhaltige Einsparpotenziale auf.

CB Energie führt ein Energieaudit mit akkreditierten Auditoren bei Ihnen durch. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne!

Tel. 0491 96 06 63-01
effizienz(at)cbenergie.de


Energiesparen im Haushalt

Gas/Wärme

Heizen muss gelernt sein Anker

Effizient heizen spart Ihnen Energie. Alleine die Raumtemperatur um ein Grad zu senken, spart bereits sechs Prozent an Energie. Frieren sollten Sie auf keinen Fall, aber nicht mehr Energie als nötig verbrauchen. Die Stufen eines Thermostats sind bei allen gleich. Es startet mit zwölf Grad bei Stufe eins und erhöht sich je Stufe um vier Grad. Die optimale Temperatur liegt im Wohnzimmer bei 20 Grad (Stufe 3), in Badezimmer bei 23 Grad, in der Küche 18 bis 20 Grad und im Schlafzimmer zwischen 16 und 18 Grad. Im Allgemeinen sollten Räume nicht kälter als 16 Grad sein, damit keine Feuchtigkeit an den Wänden entstehen.

Machen Sie alles zu Anker

Eine einfache und effiziente Lösung Energie zu sparen sind alle Fenstern und Türen zu schließen. Die Türunterkanten können zusätzlich mit Dichtprofile, Bürstendichtungen oder ähnlichem verdichtet werden, um die Wärme in den Zimmern zu behalten. Um zusätzlich die Wärme im Haus zu behalten, können auch die Rollos, Vorhänge und Jalousien geschlossen werden. Falls das noch nicht genug ist, können Sie noch offenliegende Heizungsrohre mit geeigneten Rohschalen, Glas- und Mineralfaserbandage dämmen.

Lassen Sie Ihrer Heizung Platz Anker

Die Heizung sollte frei stehen, um effizient zu heizen. Es sollte daher genügend Abstand zu Möbel, Verkleidung oder Vorhängen gehalten werden. Zusätzlich sollte regelmäßig die Heizung entlüftet werden.

Lieber duschen als baden Anker

So einfach es auch klingt, beim Duschen wird durchschnittlich weniger Wasser verbraucht als beim Baden. Ein Vollbad besitzt durchschnittlich 120 Liter und Duschen dagegen nutzt etwa 70 Liter Wasser. Die Dusche kann zusätzlich mit einem Sparduschkopf ausgestattet werden, um den Wasserverbrauch zu senken.

Strom

Wo kann Strom gespart werden? Anker

Überall im Haus gibt es sicherlich Geräte, welche effizienter genutzt werden können. Um Stromfresser im Haushalt zu finden, können Sie sich auch kostenlos ein Strommessgerät leihen und innerhalb von 14 Tagen nutzen. Damit können Sie einfacher überlegen, ob sich eine Neuanschaffung von alten Geräten lohnt. Grundsätzlich wird am meisten Strom gespart beim Austausch zu einem energieeffizienteren Modell.

Allgemein im Haus Anker

Nutzen Sie sparsame LED als Beleuchtung, weil diese bis zu 90 % weniger Strom verbrauchen. Zusätzlich sollte immer das Licht ausgeschaltet werden, wenn dies nicht gebraucht wird. Grundsätzlich sollten alle Geräte mit einem Netzteil bei nicht Nutzung vom Stecker gezogen werden. Diese Geräte verbrauchen auch im ausgeschalteten Zustand Strom.

Stromsparen in der Küche Anker

In der Küche gibt es viele Geräte, bei dem viel Strom gespart werden kann. Ein wichtiges Gerät ist der Kühlschrank, weil dieser den ganzen Tag betrieben wird. Die Temperatur im Kühlschrank reicht bei 7 Grad, um Lebensmittel frisch zu halten. Alleine eine Temperatur Erniedrigung von einem Grad lässt den Stromverbrauch um sechs Prozent steigen. Nutzen Sie für Ihre Spülmaschine den kompletten Platz komplett aus. Bei Nutzung sollte auch das Eco-Programm oder niedrige Temperaturen von 45 Grad bis 55 Grad genutzt werden. Zusätzlich sollte beim Kochen ein Deckel genutzt werden, um Zeit und damit auch Strom zu sparen. Um beim Backen etwa 15 % Energie zu sparen, sollte die Umluft Funktion statt der Ober- und Unterhitze genutzt werden.

Waschmaschine und Trockner Anker

Beim Waschen von Kleidung sollte das Gerät ausreichend voll sein und mit einer niedrigen Temperatur von 30 Grad bis 40 Grad genutzt werden. Normalerweise reichen diese Temperatur aus Kleidung zu säubern. Nutzen Sie ein Trockner, sollten Sie einen hohen Schleudergang bei er Waschmaschine einstellen, um Zeit im Trockner zu sparen. Am besten wäre, wenn ein herkömmlicher Wäschetrockner genutzt wird. Zusätzlich können bei vielen Geräten ein Eco-Programm eingestellt werden.

Fernseher, Computer und Spielkonsolen Anker

Achten sie auf die bestmögliche Energieeffizienzklasse und nehmen Sie das Gerät bei nicht Nutzung vom Strom. Auch wenn das Gerät bereits aus oder im Stand-By-Modus ist, nutzen sie weiterhin Strom. Stellen Sie bei Nutzung die Helligkeit ein und schalten Sie die zusätzliche Beleuchtung von Geräten aus.